Archiv der Kategorie: Geht gar nicht

Liebes Lauftagebuch (208)

Standard

Never change a running (!) system!

War doch alles gut. Fit und schmerzfrei. Aber das Frollein wollt schneller werden.

Nun setzt das Frollein drölfzig Tage bis Wochen aus. Knochenhautentzündung. Muskelfaserriss.*

Großer Hass.
Umfahren Sie mich weiträumig. Bitte. Ich möchte nicht reden. Nie wieder.

——————
*Unfähiger Scheißarzt. Am Dienstag hatte er die erste Diagnose, noch bevor ich die Hose runtergelassen und er sich das angeguckt hatte. Ist eine gaaaaanz typische Läuferverletzung. Am Freitag hat er sich das dann doch mal per Ultraschall angeguckt, nichts gesehen, mit einem Kollegen telefoniert, Muskelfaserriss, ganz klar, gaaaanz typische Läuferverletzung. Sehe ich also mit gewisser Skepsis, aber ändert ja nichts am Ergebnis: Tut bös weh, an Laufen nicht zu denken. Ich warte mal ab.

Advertisements

Liebes Lauftagebuch (153)

Standard

Sechs. Verkackte. Scheißwochen. Knie-Achterbahn. Ich. Hab. So. Hass.

Nach „yeah ist gut“ ist heute wieder „fuck noch lange nicht“.

Ich mag dazu schon gar nichts mehr schreiben.

Die nächsten Versuche: Fortsetzung Osteopathie, Flossing, Stromstimulationsgedöns.
Zusätzlich natürlich zum Bodenturnen, Dehnen, Faszienrollen, Therabandgedöns. Müde.

Passend zur Laune auch die heutige Laufrunde. Eine Pistole. Eindeutig. Und schön mehrfach um den Abzug gekreist:

image

Laub & Steine 420/16

Standard

img_5165

Hm … Vollflopp!  😦 Nachdem alle so rumschwärmen von der „Lizza“, dem Pizzaboden aus Lein- und Chiasamen, musste die natürlich direkt mit, als ich sie entdeckte. Tjoa, hätte ich mir sowas von sparen können. Definitiv nie wieder.

Der Belag hingegen war sehr lecker, Mais, Champignons und Artischocke. Hmmm … nur der Boden … uäääääh.

Kommunikative Absurditäten, Teil 41

Standard

Hannibla im Gespräch mit ziemlich schnuckligem Verkäufer im Fachgeschäft, sexy Thema Fußklima und was die Laufsocken der Firma mit dem Vogel von anderen unterscheidet. Denn ich gebe ja gern viel Geld für qualitativ hochwertige Laufsachen aus – so sie denn auch wirklich was können. Irgendwann fängt er an, aus seiner eigenen Erfahrung zu berichten, denn er selber läuft auch:

„Und womit ich ja richtig gut zurechtkomme, ist … sofern du nicht gerade Veganerin bist … (ab hier grinse ich natürlich schon breit) … oh …“

Haha!

Hirschhorntalg wollt er mir übrigens empfehlen. Igitt! Und schon nicht mehr so schnucklig. 😉

Liebes Lauftagebuch (31)

Standard

Grade jammerte ich noch, dass die Laufpause sich echt rächt – zack – ist die nächste Laufpause da. Feinste Erkältung, und ich dachte wirklich, der Kelch sei diesmal an mir vorbeigezogen, da ich seit mindestens Oktober (seit ich wieder laufe) nicht einmal krank war. Wäh. Bittebittebitte lass es ganz schnell vorbei sein und dann nicht allzu viel Kondition mitgenommen haben. 😦

Laub & Steine 290/15

Standard

image.jpeg

4 Sterne superior. Suite mit Meerblick. Das soweit wirklich wunderschön.

Das Frühstück hingegen eine glatte 6. Ich kam hungrig und ich ging hungrig. Das einzige, was es für mich gab, war Brötchen ohne alles. Schwarzer Kaffee. Und zwar immerhin 3 Sorten Obst, aber ich erwarte insgesamt doch etwas mehr.

Traurig.

Und der Allesesser-Mann war zwar satt, aber auch nicht wirklich glücklich.

Laub & Steine 244/15

Standard

Bäh! Das ist mal echt selten und soll aber auch erwähnt werden, weil bäh! Weil mein Lieblingsherbstgemüse wieder da ist, sammel ich derzeit wieder alles an Kürbisrezepten, was ich noch nicht probiert habe. Heute auf dem Plan: Pumpkin Spice Latte … Kürbispüree gemacht, Gewürzmischung gemischt, Sojamilch aufgeschäumt, Espresso rein, Latte zusammengerührt … bäh! Das ist ja fürchterlich – jedenfalls für meinen Gaumen, ich musste das Glas tatsächlich wegkippen. Untrinkbar. Die Kombination aus Kaffee mit Ingwer, Muskat und Piment ist … uah, es schüttelt mich … 😉 Mag das hier jemand?