Archiv für den Monat Januar 2016

Laub & Steine 299/16

Standard

Whoa … heute war wieder der Veggie-Brunch in Nortorf, wir waren nun schon zum 3. Mal dabei. Und wieder sehr, sehr begeistert! Was für eine große und leckere Auswahl! Immerhin der Nachtisch hat es dann doch noch geschafft, fotografiert zu werden:

IMG_2178

Schoko-Erdnusscreme, Kokos-Frucht-Spießchen mit Joghurtdip, Mandelwrap mit Milchreis gefüllt, Himbeergrieß und Kokoscreme.

Ich hätte alles etwas nachsüßen können, das fiel mir im Vergleich zum letzten Mal auf, aber dennoch sooo gut!

Liebes Lauftagebuch (16)

Standard

Die absolut beste Entscheidung 2015 war definitiv und mit Abstand: Der Lauftrainer!

Auch wenn ich ihn vorhin für einen Kilometer ein bisschen gehasst habe, denn heute war ja erster Lauf mit Trainer dieses Jahr und Trainingsplan erstellen – und als wir so losliefen und er erst hin und weg war, was sich seit Ende Dezember getan hat (Laufstil sehr leicht und flüssig, Atmung super), hat er dann mal gucken wollen, was so geht. Und es geht so einiges, bitte ein Blick auf Runde 5:

FullSizeRender-4

Da wurd mir aber auch schon fast schwummrig zum Ende und wirklich angenehm war das nicht. Erst hinterher. Wow! Und ab Runde 3 ja schon so yeah! Und Trainer auch begeistert, da ist noch gaaaaanz viel Luft nach oben, sagt er. Ich bin so gespannt!

Liebes Lauftagebuch (15)

Standard

Hach … wenn man zwischendurch so auf die Garmin guckt und draufklopfen möchte „huhu, funktionierst du wirklich richtig?!“, weil sie während km 5 und 6 eine Pace unter 7 anzeigt … mega!

FullSizeRender4

Wohlgemerkt: SCHMERZFREI!

Und am Freitag gibt’s einen gemütlichen 5er mit dem Coach und im Anschluss erstellen wir einen Trainingsplan. 😀

(Am 12. Dezember schrieb ich hier: „BÄMM, die 5 geknackt!“ – und heute ist schon die Rede von einem „gemütlichen 5er“ … das ist so großartig!!)

Laub & Steine 296/16

Standard

IMG_2109

Es gab in letzter Zeit immer mal wieder so Trendrezepte, denen man dann tage-/wochenlang bei Facebook nicht entgehen konnte, da gab’s das Zupfbrot, die Pestoblume oder die Apfelrosen … zogen alle an mir vorbei, fand ich nicht so spannend. Aber das Leopardenbrot wollte ich doch mal ausprobieren. Was ’ne Arbeit. 😉 Aber ich finde, es lohnt sich. Und lecker ist es auch.