Archiv für den Monat Oktober 2013

Nach dem Tattoo ist vor dem Tattoo

Standard

Wenn man ein Großprojekt vorhat.

Autschn.

Nee Kinners, wieso nochmal tut man sich das an?  😉 Angenehm ist anders und waren auch echt ganz fiese Stellen dabei gestern. Ganz fiese. Und da muss noch überall Farbe rein (uff!), waren gestern „nur“ Outlines. Drei Stunden lang. Und selbst das ist noch nicht fertig. Das wird noch ein langer Weg. Autschn. :mrgreen:

Vorzeigbar ist heute auch nichts, weil das Großprojekt bisher „nur“ Gestrichel (wenn auch schon soooo toll) und das andere ist wg. sehr empfindlicher Stelle noch so verquollen, dass es noch nicht gut aussieht. In ein, zwei Tagen aber! Grins.

Heute ist Edge Day!

Standard

Ich muss grade an meinen alten Lieblingsbassisten J. denken, mit dem ich vor langer langer Zeit bei einem Konzert der Persistence-Tour war, dort einer mit einem Mundschutz rumlief und ich noch dachte: „Arme Irre“, während J. mich aufklärte, dass das der Look der (bzw. einiger) Straight-Edger ist. Diesen Mundschutzlook finde ich auch heute noch albern. Aber ich merke grade, dass ich ja nun „eine von denen“ bin. Was nach Definition ja „vegan, kein Alkohol, keine Drogen, keine Zigaretten und kein Rumhuren“ bedeutet.

Man mag davon halten, was man möchte, aber es war grade eine sehr interessante Erkenntnis. Also dass ich ja nun eine von denen bin, die ich vor ein paar Jahren noch so albern fand. :mrgreen:

Und ich liebe es!!

Also: Happy Edge Day! ♥

PS: Ich vermisse meine Band 😦