Archiv für den Monat Januar 2013

Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft

Standard

Und Hannibla humpelt.

wpid-20130131_173705.jpg

Bänder wollen nicht. Das nervt!! Ich bin wohl gerade das Argument für alle aus der Sport-ist-Mord-Fraktion und „wieso tut man sich sowas denn an?!“ – weil’s geil ist!! Wenn’s denn läuft.

Sobald der Mist auskuriert ist, geht’s zum Laufcoach. Nützt ja nix, ich mache offenbar irgendwas so richtig falsch, denn das kann ja nicht sein, dass man jeden Monat woanders Schmerzen hat und pausieren muss.

Ich bin gespannt.

(Die Überschrift ist ein Zitat von Emil Zátopek; tschechischer Langstreckenläufer.)

Advertisements

Körper, hör auf, mich zu nerven!!

Standard

Sehr seltsame Dinge geschehen hier gerade. Ich war am Freitag das letzte Mal laufen, wg. Schneeregen und Glätte habe ich gestern ausgesetzt. Eigentlich wollte ich heute Abend laufen. Eigentlich. Denn meine rechte Ferse piekt, als wäre ich in einen Nagel gelatscht – und der linke Knöchel hat sich aus heiterem Himmel überlegt, anzuschwellen und bös weh zu tun. Nicht umgeknickt o. ä. und zack: dick und aua.

Erst der linke Fuß. Dann das rechte Knie. Dann das linke. Also zwischendurch sogar beide gleichzeitig. Dann das linke Schienbein. Zu dem Zeitpunkt übrigens beide Knie wieder schmerzfrei. Dann Sehne rechts. Nun Fuß rechts und Knöchel links.

Ich gebe zu, langsam kapiere ich das nicht mehr und verliere sowohl Lust als auch Geduld. Zumal ich nun wirklich die Kilometer runtergefahren und penibel drauf geachtet habe, nicht zu schnell zu steigern.

Frust.

Das ist so ein Moment, in dem ich so gerne eine rauchen würde. 😦