Kommunikative Absurditäten, Teil 46

Standard

Seit ungefähr einem halben Jahr arbeite ich auch für eine Agentur, die auf Mode spezialisiert ist – was für mich Magazine, Kataloge und ähnliches zur jeweils kommenden Saison bedeutet.

Der Mann guckt mir eben über die Schulter: „Du guckst ja Schuhe – ich dachte, du musst arbeiten!?“

Großartig.

Waren übrigens rotzhässliche Highfashion-Pumps. Muss man mögen.

Laub & Steine 477/16

Standard

Trendrezepte aus veganen Facebook-Gruppen probiere ich aus irgendeinem Grund meistens erst Monate später, manche reizen mich wiederum auch gar nicht erst. Die Frühstückspizza mit dem Boden aus gebackenen Haferflocken/Leinsamen/Banane interessierte mich aber doch. Belegt mit Vanillejoghurt, Apfel, Datteln, gehackten Mandeln, Erdnussmus und Schokosauce.

Joa, nicht schlecht. Aber mittendrin habe ich es doch bereut, mich nicht für Rührtofu entschieden zu haben. Und doch eine schöne Idee, wie gebackenes Porridge. Und belagsmäßig kann man sich auch so richtig austoben.

Lieblingsfoto im März

Standard

Sonntagmorgen 7 Uhr. Es könnte so friedlich sein. Aber nö. Die Affen rasen durch den Wald, Alarm, Anarchie, Randale!!! Wenn sie könnten, hätten sie kleine Tröten, Trommeln und Trillerpfeifen dabei. An Schlaf nicht zu denken.

Sonntagmorgen 9 Uhr. Ich muss dann mal aufstehen. Und die Affen so:

Müde, wa?

Hmpf. Und böse kannste ihnen trotzdem nicht sein, hehe.